"Neustart" mit Visitate ermöglicht Öffnung der Museen!

Eingangsbereich des Deutschen Spionagemuseums
Deutsches Spionagemuseum

Finanziert werden Investitionen in den Umbau und zur Ausstattung, zum Beispiel der Einbau von Schutzvorrichtungen oder die Optimierung der Besuchersteuerung. Auch die Einführung beziehungsweise Anpassung digitaler Vermittlungsformate können unterstützt werden. Für die Maßnahmen sind zwischen 10.000 und 50.000 Euro pro Kultureinrichtung vorgesehen. Näheres können Sie den Fördergrundsätzen und dem Antrag entnehmen:

zu den Fördergrundsätzen

zum Antrag

Visitate unterstützt Sie kompetent und zielführend bei der Umsetzung der geforderten und geförderten Maßnahmen. Unser Besuchermanagement-System kann ohne große Anpassungen bei der Begrenzung der gleichzeitigen Besucher unter zur Hilfenahme von Zeitfenstertickets eingerichtet werden. Einige unserer Kunden haben bereits wieder geöffnet und kurzerhand die klassischen Tagestickets in Zeitfenstertickets umgewandelt und weisen explizit auf die Online-Buchung hin, um Kontakte im Museum weitestgehend zu verhindern. So z.B. das Schokoladenmuseum in Köln.

So können ganz einfach Kontingente eingerichtet werden, die gleichermaßen im Online-Shop und an den Kassen gelten. Durch geeignete Ein- und Auslasstechnik können die Tickets entwertet werden und die aktuelle Besucherzahl wird auf der Kasse und dem Scanner angezeigt.

Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne!

Haben Sie Fragen?